Gersthofen ist bunt e.V. für Demokratie, Toleranz und Menschenwürde

October 2018

Salafistische Strukturen in Bayern

Dr. Nina Käsehage, Universität Rostock:



Salafistische Strukturen in Bayern – ProtagonistInnen und Zielsetzungen.




Donnerstag, 11.Oktober 2018, Aula der Anna Pröll-Mittelschule, 19.30 Uhr. Eintritt frei.




Der Aufsatz von Frau Dr. Nina Käsehage, welchen Sie im Nachgang zu ihrem Vortrag dem Verein zur Veröffentlichung auf der Homepage zur Verfügung gestellt hat, befindet sich im Bereich Download.

Frau Dr. Käsehage ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie an der Universität Rostock. Von 2014 bis 2017 war sie in gleicher Funktion an der Universität in Göttingen tätig. Dort promovierte sie zum Thema „Die gegenwärtige salafistische Szene in Deutschland – Prediger und Anhänger." Es handelt sich dabei um die erste bundesweit angelegte empirische Untersuchung über Prediger und Anhänger des Salafismus in Deutschland.


Zum Inhalt: Was hat man sich unter dem Begriff ‚Salafismus' vorzustellen? Sind alle Salafisten gleich oder gibt es unterschiedliche Gruppen, die unter diesem Namen subsumiert werden? Wo wären die Täter von Ansbach und Würzburg inhaltlich einzuordnen?

Der Vortrag in Gersthofen befasst sich mit grundsätzlichen Begriffsklärungen, um ein besseres Verständnis von Wörtern wie ‚Salafismus',`'Islamismus' und ‚Terrorismus' zu erlangen, die uns gegenwärtig sehr häufig in den Medien präsentiert werden.
Anhand von Praxisbeispielen aus der aktuellen Feldforschung im salafistischen Milieu werden salafistische Strukturen in Bayern und deren ProtagonistInnen und Zielsetzungen aufgezeigt.

Die anschließende Diskussion bietet die Möglichkeit, bislang ungeklärte Fragen zu stellen und ebenfalls unaufgeregt über mögliche Gefahren für die Zivilgesellschaft, die aus dem gewaltbereiten Spektrum des Salafismus resultieren könnten, ins Gespräch zu kommen.

Ihre eigene Homepage findet sich unter: http://salafismus-forschung.de/impressum mit ihren Publikationen, Projekten und Zielsetzungen und Video mit Sebastian Kurz (ORF 2)

Veranstaltungsort ist jeweils die Aula der Anna-Pröll-Mittelschule in Gersthofen, Theresienstrasse 12.
Der Ort wurde mit Bedacht gewählt. Zum einen wurde die Schule als "Schule gegen Rassismus und Schule mit Courage" ausgezeichnet, zum anderen kämpfte die Namensgeberin der Schule, Anna Pröll, ihr Leben lang gegen Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit.

Alle interessierten Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.